Wenn einer eine Reise macht, dann kann er was Erleben

oder das Abendteuer beginnt.

 

Endlich ist die heißersehnte Zeit gekommen, alle Vorraussetzungen haben wir mit Bravuor gemeistert. Und nun geht es los.....UNSERE WURFPLANUNG.....

So hieß es für uns vom 06.02- 10.02.2020

„goodbye Deutschland“... „welcome Ungarn“

Am 06.02. ging es für uns schon zeitig los, um 3 Uhr aufstehen und schnell auf die Piste, so das wir noch im hellen ankommen. So war der Plan ☺.

Nicht nur unserer.... , sondern auch der der Deutschen Bahn ☺

Nach Verspätungen und somit verkürzten Umsteigezeiten, hingen wir erstmal für 2 Stunden in München fest.

Diese zeit nutzen wir zwei um uns ein kleines bisschen die Beine zu vertreten. Danach ging es wie geplant weiter, durch Österreich, ein Zipfel Slowakei, bis nach Ungarn.

Ziel erreicht...19:16 Uhr.

Jetzt hieß es für uns erstmal zur ruhe kommen und den Abend gemütlich zusammen ausklingen lassen.

Am nächsten Tag führten wir die zwei „Turteltäubchen“ das erste mal zusammen, sie verstanden sich auf Anhieb und wuselten gemeinsam durch die Sanddünnen des Ungarischen Outbacks ☺.

 

 

Am darauf folgenden Tag wiederholten wir dieses sehr harmonisch laufende Schauspiel noch einmal, um anschließend mit einem guten Schluck Wein, auf wunderschöne Welpen im April anzustoßen.

An den weiteren Tagen blieb uns viel Zeit, gemeinsame Ausflüge zu machen, um einen kleinen Einbick, in ein für uns „Unbekanntem Land“ mit viel Wein und Obstkulturen zu erleben.

 

Am Montag den 10.02. war unsere Reise dann leider schon wieder zu Ende und wir führen trotz Sturmwarnung in Deutschland und eingeschränkten Bahnverkehr, ohne jegliche Störungen wieder nach Hause.

Ziel erreicht....22:00 Uhr

 

 

Danke Andrea, danke Brigitte für eure herzliche Gastfreundschaft ☺ ohne euch wäre dies nicht so möglich gewesen



Wir haben unseren " Prince " gefunden



03.02.2020

Wir reißen ein, wir bauen auf ..... das ist das " Sweet Points" Welpenhaus.

 

Nun ist es endlich so weit 💕.

Wir haben unsere letzte Hürde gemeistert.

Am 02.02.2020 bekamen wir Besuch von Petra und Diana, unseren Zuchtwarten vom DZGD, diese hatten die Aufgabe unsere Zuchtstätte abzunehmen. 

Mit Adleraugen und sehr viel Sachverstand wurde unsere Züchtstätte begutachtet. Nach Kaffee, Kuchen und sehr schönen Gesprächen über Zucht........, stand das Ergebniss fest.

Alle Voraussetzung erfühlt- Züchtstättenabnahme bestanden.


 

 

 

Wir sind unsagbar stolz auf unsere kleine Motte "Filou",

die im zarten Alter von 12 Monaten,

mit insgesamt drei Ausstellungen in der Jugendklasse

diesen schönen Titel erreicht hat.


Wir wünschen all unseren Freunden, Bekannten und Verwandten

ein ruhiges besinnliches Weihnachtsfest

und einen guten Rutsch ins neue Jahr


 

Ein Pünktchen bleibt nie lang allein, so zog bei uns das 2. ein.

 

Unser Rudel hat Zuwachs 

 

 

Nun Reiht sich zu unserer Zuckersüßen Daylie ( Dazzling Daylight vom Teutoburger Wald )

Ihre bezaubernde Vollschwester Filou ( Face to face vom Teutoburger Wald ) ein.

 

Bedanken möchten wir uns besonders bei Jeanette Doose und Karola Lehma

nn, die es uns mit Ihrer süßen Amena ermöglicht haben dieses Abenteuer von der ersten Minute

an Hautnah zu erleben.


Eine weitere Hürde zur angehenden Dalmatinerzucht haben wir am 29.04.2018 genommen. 
Unter denn Augen von Richter Jens Böhme absolvierte Daylie 
 Dazzling Daylight vom Teutoburger Wald (18 Monate )

ihre Zuchtzulassung mit Bravour.

      

Nicht nur beim Erscheinungsbild, sondern auch beim Wesenstest konnte sie mit ihrer freundlichen verspielten Art Punkten. Und uns wieder einmal zeigen was für eine klasse Hündin sie ist.


Die Ergebnisse der German Top 20 sind da.

Und wir sind dabei .

Dazzling Daylight vom Teutoburger Wald, genannt Daylie

erreichte im Jahr 2017 in der Jugendklasse von 101 Ausgestellten Hündinnen in der Wertung den 14. Platz.

Wir sind mega stolz auf unsere süße Schokoschnute Daylie .